Emma Goodwyn

Spannung, Humor und britisches Flair - die London-Krimireihe


Neuer Anflug auf London: Es geht weiter!

Meine lieben Leserinnen und Leser!

 

Viele von Ihnen haben es hier auf der Homepage in den letzten Monaten gelesen: Ich hatte vor, Abschied von den Mackenzies zu nehmen. Dann erreichte mich jedoch eine herzerwärmend große Anzahl von Nachrichten wie die folgenden:

 

Liebe Frau Goodwyn,
ich bin ein leidenschaftlicher Fan Ihrer Mackenzie Krimis und hoffe inbrünstig,
dass noch sehr viele Teile kommen. (Robert aus Unterschleißheim)

 

Hi Ms Goodwyn,
wir sind ein österreichisch-englisch-amerikanischer Leseclub und möchten Ihnen mitteilen, dass wir alle Ihre Bücher mit Freude gelesen haben. Über einen weiteren Fall von John würden wir uns freuen! (Vienna Book Owls)

 

So ein Mist, dass das Lesen SOOOO viel schneller geht als das Schreiben .... obwohl ich mir Zeit gelassen habe, bin ich schon fertig mit dem Cornwall- Buch .... seufz - ich LIEBE den ganzen Clan, jeden auf seine Weise ... (Petra H.)

 

Ich habe alle Bände gelesen und genossen. Es ist leichte Lektüre, aber das reicht manchmal eben auch.
Die Personen sind lebendig dargestellt und...ja, Renie nervt manchmal....Wie junge Erwachsene auch real manchmal eher anstrengend sind....war ich mir dennoch sicher, dass sie ihren Platz findet und dann nicht mehr nervt......
Leider war das wohl der letzte Band und wir müssen den Mackenzie Clan hinter uns lassen.....schaut auf der Homepage der Autorin.....
Ich finde, die Geschichte ist noch nicht fertig erzählt.....aber das ist meine persönliche Meinung.
Ich bedauere fast, die Reihe angefangen zu haben, da ich gerade an Serien schätze, die Entwicklungen der Einzelnen zu beobachten.
Ich fühle mich gerade, als hätte man mich an der Raststätte auf dem Weg in den Urlaub vergessen.....sehr schade...
(Amazon Kunde)

Es freut mich sehr, dass viele von Ihnen den Mackenzie-Clan ins Herz geschlossen haben. Und ich muss zugeben: Auch mir haben John, Simon und die restlichen Clan-Mitglieder gefehlt. Und deshalb:

 

2019 wird es einen neuen Fall für John Mackenzie geben!

 


Impressionen des Mackenzie-Familientrips nach Cornwall

Einige Stationen der Reise: Salisbury, Stonehenge, das Dartmoor, der winzige Ort Minions im Bodmin Moor, Newquay und natürlich Tintagel


Hätte mir Anfang 2012, als "Tod im Tower" an den Start ging, jemand prophezeit, dass ich im November 2016 das 50.000ste verkaufte Exemplar der John Mackenzie-Reihe würde feiern dürfen, hätte ich ihn für komplett verrückt erklärt (Realitätsverkennung, wie wir Psychologen das nennen...).

Seither habe ich es stets als großes Geschenk empfunden, dass es tatsächlich so viele Menschen gab, die John und seiner Familie durch London, nach Edinburgh und schließlich nach Cornwall gefolgt sind. Nach sieben Jahren, in den das Schreiben ein fester Bestandteil meines Alltags geworden ist, ist es an der Zeit, einmal DANKE zu sagen. 

Erst einmal meiner überaus geduldigen besseren Hälfte, der jede einzelne meiner Zeilen stets als Erster lesen musste, als - meistens - einfühlsamer Kritiker unentbehrlich war und mit seinem technischen Sachverstand den Laptop so manches Mal davor rettete, von der zürnenden Autorin durchs Fenster hinausgeworfen zu werden. Dann meiner großartigen Lektorin Ruth, die meine Entwürfe mit Adleraugen und unbestechlichen Regelkenntnissen durchforstete und bei Bedarf stets ein aufmunterndes Wort hatte. Für die wunderbare Unterstützung und persönliche Autorenbetreuung geht mein herzlicher Dank an Daniel Seebacher, Patricia Gentner und Martina Raschke vom Tolino-Team.

Und last, but not least möchte ich natürlich all meinen Leserinnen und Lesern danken, die John, Simon, Renie und den Rest des Clans bei Ermittlungen, Familienfehden und Reisen begleitet haben.

 

Über die Autorin

Hinter dem Pseudonym Emma Goodwyn verbirgt sich eine erfolgreiche Psychologin, die mit John Mackenzie, dem Helden ihrer cosy mysteries nicht nur den Beruf teilt. Neben einer Vorliebe für die asiatische Küche und Darjeeling-Tee verbindet beide die Leidenschaft fürs Gärtnern und das Lösen von Rätseln.

 

That´s me, back in the early 70´s - wie man sieht, hat sich die Liebe zu Büchern schon früh herausgeprägt...



 

Ich habe mich sehr über die Reaktion aus dem Buckingham Palace gefreut, nachdem ich Queen Elizabeth die englische Version des ersten Bandes zum 90. Geburtstag geschickt hatte.

Ein echtes Highlight für mich!

Auf den folgenden Seiten möchte ich mit euch in Johns Welt eintauchen, in DIE Stadt überhaupt: London. In Fotos könnt ihr auf Johns Spuren wandeln. Wer immer schon wissen wollte, wie Maggies legendäre Triple Chocolate Muffins, ihre Kürbissuppe oder Johns Sauerteigbrot gemacht werden, kann sich bei Rezepte umschauen. Ihr möchtet selbst einmal einen Ausflug zum Mudlarking unternehmen? Ein paar Hinweise dazu findet ihr unter London for free: Tipps und Links.

Ich liebe seit jeher Krimis und ganz besonders cosy mysteries. Was ich selbst gern lese, habe ich in Lese-Tipps zusammengestellt. Die Songs, die für mich zum Lebensgefühl in London passen, seht ihr in Mein London-Soundtrack.

Und nun: Welcome to John´s world!